Logo

Der Durchbruch
Das Prinzip
Das Abroll-System
Das Zahnrad-System
Das Scheren-System
Das Stampfwerk
Soll ich mich schämen?

Die Software-Ratsche
autonom?
Impulsaustausch
Motus als Getriebe
Motus + Pendel
Motus + Satellit
Das Primum movens

zurück zur
Startseite

 

Titelgrafik

  © 2019 by Alois Zimmermann                                                   | Kontakt | Impressum | Updates | Ausblick |   

Der Motus in Verbindung mit zwei Pendeln

In einem ersten Versuch hängen wir zwei Pendel an die exzentrische (türkise) Mitnehmerscheibe.

Motus an Federarm mit zwei Pendeln Die zwei Pendel mit „Software-Ratsche” geben einen Teil ihres Schwungs an die Mitnehmerscheibe und damit an das Rad ab. Normalerweise werden sie danach von der Trägheit des Rades angehoben um nach einem freien Rückschwung die Ausgangsstellung wieder erreichen zu können. Hier habe ich der Einfachheit halber Schubdüsen gewählt, die über bestimmte Werte der x-Koordinate geschaltet werden. Meistens sind die Düsen aus, nur wenn eine gelb wird gibt sie für kurze Zeit 2.0 Nm Schub ab und dem Pendel die nötige Energieportion zurück.
In der Simulation sieht man sehr schön, dass die Ratsche dann eingreift, wenn auch der Mitnehmerzapfen auf die Motus-Kurve trifft, und so der Schwung des Pendels direkt zur Beschleunigug des Rades führt. Der Effekt wird dadurch noch verstärkt, dass die gegenläufigen Pendel gleichzeitig ihren tiefsten Punkt erreichen und so den violetten Balken kurz nach unten auslenken.

download Algodoo-Szene -- download Word-Datei

Haben wir damit unser Ziel erreicht? Gibt es Überschussenergie?

Intuition und Ausdauer sind gefragt.
Wieviel Bremsung verträgt das System?
Wieviel Energie verbrauchen die Schubdüsen?
...

nächste Seite

   

nach oben zum Seitenanfang